psychologie heute-blog.
über das überschätzen psychologischer ratschläge.

16 Jun

Foto von Jen Collins

Foto von Jen Collins

Meist können wissenschaftliche Studien Auskunft über die Allgemeinheit geben, selten aber über den Einzelfall. Eine kritische Distanz zu psychologischen Ratschlägen ist deshalb empfehlenswert. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

bin das noch ich?
über ein neues buchprojekt.

8 Jun

„Foto

Foto von paurian

Bin das eigentlich noch Ich, wenn sich meine Persönlichkeit verändert hat? Ändert sie sich überhaupt? Und was ist Persönlichkeit, wenn man sie weder sehen noch anfassen, weder schmecken noch riechen oder hören kann? Oder kann man das doch?

Genau darum wird es gehen, im neuen Buchprojekt. Darum, was Persönlichkeit ist (und was sie nicht ist), wie sie in ausnahmslos jedem Lebensbereich ihre Finger im Spiel hat (und wo sie unterliegt), was eine gute Persönlichkeit ist (oder warum es das nicht geben kann), welche Vorhersagen sie über Jahrzehnte hinweg erlaubt (und was daran nicht schicksalhaft ist) und vor allem wie und warum sie sich verändert (und wie sie dabei gleichzeitig stabil bleiben kann).

Und es wird mit verbreiteten Illusionen aufgeräumt. Denn es geht auch darum, ob es vor allem frühe Kindheitserfahrungen sind, die uns prägen (oder welche stattdessen), ob wir Schicksalsschläge brauchen um zu reifen (oder warum sie uns daran hindern), ob uns positive Ereignisse glücklich machen (oder wie sie uns unglücklicher machen), ob vorherbestimmt ist wer wir sind und sein werden (oder wie sich die Persönlichkeit ändern lässt).

Zwischen dem Hier und Jetzt und dem gedruckten Buch — das wieder im Rowohlt Verlag erscheinen wird — liegen nicht nur einige Monate, sondern auch fast eine halbe Million Zeichen. Und wie auch schon beim ersten Buchprojekt stellt sich nun die Frage nach den Fragen, die sich den Lesenden stellen: Welchem Thema sollte unbedingt Platz eingeräumt werden und zu welchen küchenpsychologischen ‚Fakten‘ sollte mal die empirische Evidenz befragt werden?

Fragen und Anregungen sind herzlich willkommen unter jule@jule-schreibt.de.

psychologie heute-blog.
über die große, wahre liebe.

12 Mai

„Flying

Foto von Stefan Georgi

In der Liebe sollten Emotionen die Hauptrolle spielen, doch so mancher resigniert bei diesem scheinbar aussichtslosen Unterfangen. Es ist Zeit für gezieltes Verlieben.
→ Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über die wucht der kleinen dinge.

7 Apr

bulletproofbra_no-parking

Foto von bulletproofbra

Statt einschneidender Lebensereignisse sind es häufig die Kleinigkeiten des Alltags, die über das Wohlbefinden entscheiden. Grund genug, ein wenig nachzuhelfen.
→ Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über das gefühl, die kontrolle zu verlieren.

24 Feb

Foto_von_Roland_Peschetz

Foto von Roland Peschetz

Die Kontrolle zu verlieren macht Angst, weil wir dadurch Schlechtes nicht abwenden können. Dabei ist es manchmal hilfreich, einen Kontrollverlust zu akzeptieren. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über die flüchtigkeit des glücks.

13 Jan

Foto von Jonathan Emmanuel Flores Tarello

Glücklich wollen wir sein, tun uns aber allzu oft schwer damit. Dabei ist es sogar in schweren Zeiten möglich, dieses Ziel zu erreichen. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über die notwendigkeit von emotionalem protest.

2 Dez

„mehr kunst als vernunft von a_kep

Foto von Andreas Kepplinger

Bei grundlegenden Entscheidungen brauchen wir neben rationalen auch emotionale Debatten. Unser Bauchgefühl hat ohnehin längst entschieden, bevor unser Kopf die Argumente sorgfältig abgewogen hat. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über die illusion, das gute im schlechten zu finden.

21 Okt

„von

Foto von luma photography

Positive Erlebnisse sind wünschenswert, negative Erlebnisse zu vermeiden. Sollte man meinen. Erstaunlich, dass viele dennoch an der Illusion festhalten, nur durch Schicksalsschläge könnten wir reifen. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

Die Persönlichkeit ändert sich im hohen Alter stärker als bisher angenommen

2 Okt

old_woman_by_Eric_Montfort

Foto von Eric Montfort

Im hohen Alter ist die Persönlichkeit wieder erstaunlich veränderlich: Bis zu 25 Prozent der Menschen eines Persönlichkeitstyps ändern sich nach einem Alter von 70 Jahren noch einmal beträchtlich. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie, an der ich zusammen mit Maike Luhmann und Christian Geiser gearbeitet habe. Dieses Ergebnis steht der weit verbreiteten Annahme entgegen, dass sich die Persönlichkeit im Laufe des Lebens immer weiter stabilisiert. Tatsächlich scheint diese Stabilisierung jedoch nur bis ins mittlere Erwachsenenalter anzuhalten und sich die Persönlichkeit anschließend noch einmal deutlich zu verändern und zwar in diverse Richtungen. In einer ähnlich veränderungsfreudigen Lebensphase, dem jungen Erwachsenenalter bis zum Alter von ungefähr 30 Jahren, lassen sich dagegen vor allem Veränderungen von dem unterkontrollierten Persönlichkeitstyp, der durch eine geringe Verträglichkeit und geringe Gewissenhaftigkeit geprägt ist, hin zu einem gesellschaftlich angepassteren, resilienten Persönlichkeitstyp beobachten.

Informationen dazu, wie wir zu diesen Ergebnissen gekommen sind, können der Pressemitteilung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung oder der Freien Universität entnommen werden.

Ein schöner Artikel von Christian Weber ist dazu am gestrigen Mittwoch in der Süddeutschen Zeitung erschienen. Und einen ebenso schönen Bericht (mit besonders amüsantem Titelbild) hat Wiebke Hollersen für Die Welt verfasst, in diesem Fall nicht nur für die gedruckte Version, sondern auch zum online Nachlesen.

Und für die Detail-Interessierten gibt es die Original-Studie hier zu lesen oder frei zugänglich hier.

psychologie heute-blog.
ein plädoyer für schnelles schlafen.

9 Sep

Schlaf von Ka-ho Pang

Foto von Ka-ho Pang

Schlafen kostet nicht nur wertvolle Zeit, es verschlägt auch in bizarre Traumwelten, die mit fortschreitender Schlafdauer immer aggressiver werden. Grund genug, mit dem Schlafen sparsam umzugehen. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.